trauerarbeit

Trauerarbeit ist für mich Teil von Beziehungsarbeit, da wir häufig dann eine tiefe Trauer erleben, wenn uns eine nahestehende Person durch Trennung oder Tod verlässt und uns eine Bezugsperson verlorengeht. Ein grundlegender Schritt der Trauerarbeit ist es, der Trauer Raum zu geben. Das verlangt oftmals viel Mut und ein sicherer Raum hilft dabei, die vorhandenen Gefühle auszudrücken. Hier können alle Gefühle Platz finden, die mit der Trauer verbunden sein können: von Wut über Schuld oder Scham bis hin zu Freude oder auch Zufriedenheit. Darüber hinaus gilt es, die entstandene Leere für sich wieder als kreativen Möglichkeitsraum wahrzunehmen und ihn mit Neuem zu erfüllen. Auch dies braucht Mut und oft sind die beiden Schritte nicht klar voneinander abgegrenzt. Eine Begleitung kann helfen, Sicherheit zu finden, Mut zu schöpfen und neue Dinge oder Menschen zu entdecken. Besonders im Falle eines Suizids kann eine Trauerbegleitung helfen, das Geschehene respektvoll zu verarbeiten.